EN DE

NEW IN 2016


Der Eintritt ist bei allen Konzerten frei. Es gibt heuer für keine Veranstaltungen Zählkarten.

Es ist für reichlich Gesamtkapazität gesorgt, sodass bei vollen Konzerten in Gehdistanz genügend Alternativen zur Verfügung stehen.

My Festival Guide

 
Salzburg Cityhotels

King Zulu - Music Club


Speed Of Grace – A Tribute To AC/DC | Part I
JENS THOMAS & VERNERI POHJOLA | Germany, Finland
Jens Thomas: piano, vocals | Verneri Pohjola: trumpet

Der deutsche Pianist und Sänger Jens Thomas hat sich nach früheren, eigenwilligen Hommagen wie jener an den Filmkomponisten Ennio Morricone nun die patinierte Hardrock-Kombo AC/DC zur schmalen Brust genommen. Thomas hat nicht das geringste Problem, seine sensitive Seite zu zeigen. Das bekommen alte Kracher wie „Highway To Hell“ und „TNT“ zu spüren. Unter Zuhilfenahme des hauchigen Trompetenspiels des Finnen Verneri Pohjola bezähmt er die wilden Reißer und verwandelt sie in liebevoll zelebrierte Kleinodien von skandinavisch-ätherischer Jazzanmutung. Der zeitlupenlangsame Flüstergesang erreicht erstaunlich subversive Qualität. „Hells Bells“ verwandelt er in einen zart mystischen Spoken-Poetry-Track, „You Shook Me All Night Long“ wird zur naiven Ballade, wo mit heiligem Ernst das Melodrama zelebriert wird. Abgründig! (Die Presse, Samir Köck)


CD Tipp
Speed of Grace – A Tribute To AC/DC, 2011, Act Music


Zurück zur Übersicht
Eine Veranstaltung von:
Altstadt Salzburg